POPULAR CULTURE IN TRANSLOCAL SPACES

Research project at the Department of African Studies, University of Vienna:

“Popular Culture in Translocal Spaces: Processes of Diasporisation among Comorians in Marseilles and Cape Verdeans in Lisbon”

Funded by the Austrian Science Fund (FWF)

 

Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit verschiedene populärkulturelle Praktiken, vor allem im Bereich von Musik und neuen Medien, Prozesse von Translokalisierung und Diasporisierung im Kontext postkolonialer Machtverhältnisse verhandeln. Der Fokus liegt auf zwei Hafenstädten im globalen Norden, die für (post)koloniale Migration von Inselstaaten aus dem globalen Süden bedeutsam geworden sind: Marseille (Frankreich) für das Archipel der Komoren im Indischen Ozean, Lissabon (Portugal) für die Kapverden im Atlantik.

Unter Bezugnahme auf postkoloniale Ansätze wird Populärkultur als ein Raum verstanden, in dem postkoloniale Konstruktionen von ‚Diaspora’ verhandelt werden. Wir beziehen uns, unter anderem, auf Avtar Brahs‘ Konzept des diaspora space, dem zufolge ‚Diaspora’ keine klarumrissene ‚Einheit‘ darstellt sondern „Grenzen der Inklusion und Exklusion, Zugehörigkeiten und ‚Otherness‘ […]“ (Brah 1996: 209) de- und rekonstruiert. Der Fokus unserer Analyse liegt daher auf postkolonialen intersektionellen Machtbeziehungen und Aneignungsprozessen, die ‚diasporisierte Realitäten’ konstituieren; konkrete Forschungsfelder stellen Orte und Praktiken dar, an welchen und durch welche diese Konstituierung stattfindet.

‚Wir’, dahinter steht ein interdisziplinäres Forschungsteam, das die Disziplinen Afrikawissenschaften, transdisziplinäre Entwicklungsforschung, Politikwissenschaft und Visuelle Anthropologie umfasst. Diese Zusammenarbeit schlägt sich unter anderem in methodologischen Zugängen nieder. Im Rahmen von einem Set aus verschiedenen qualitativen Forschungsmethoden, nimmt insbesondere die Arbeit mit audio-visuellen Mitteln einen wichtigen Stellenwert ein – nicht nur im Prozess der Generierung von empirischem Material sondern auch als ein wichtiger Teil der Verbreitung unserer Forschungsergebnisse.

FWF-Research project at the Department of African Studies, University of Vienna: “Popular Culture in Translocal Spaces: Processes of Diasporisation among Comorians in Marseilles and Cape Verdeans in Lisbon”